Wer das Stadtorchester Feuerwehr Norden, mit Hilfe der Stadtwerke Norden, unterstützen möchte, findet im Internet ab dem 30.07.2020 unter der Anschrift:

 

https://www.kommunales-crowdfunding.de/stadtorchester-norden

 

dazu die Möglichkeit. Wir bedanken uns schon im Voraus für Ihre/Eure Spenden !

 

Worum geht es ?

 

Das “Stadtorchester Feuerwehr Norden” besteht aus 4 Spielabteilungen mit insgesamt 180 MusikerInnen aller Altersgruppen und aller Leistungsklassen. So gibt es das Chaos-, das Tea-Time-, das JuWi - und das Große Orchester. Wir treten z.B. beim Neujahrsempfang der Stadt Norden, den Feuerwehrtagen, dem Adventskonzert, dem Mühlenspielen, dem Erntdankfest, dem Weihnachtskonzert und bei vielen anderen Gelegenheiten mit jeweils eigenen Konzerten auf. Zu diesen Konzerten gibt es keine Eintrittskarten, weil uns wichtig ist, dass jede/r teilnehmen kann. Nach den Konzerten bitten wir um eine Spende für unsere vielfältigen Aufgaben. Diese kleinen und großen Spenden helfen uns, den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten.

 

 

 

In diesem Jahr konnten wir keine eigenen Konzerte aufführen.Viele andere Veranstaltungen, auf denen wir Spenden hätten sammeln können, durften nicht stattfinden. Wir brauchen aber Geld, um den Bestand des Orchesters sichern zu können. Neben der Beschaffung von Instrumenten, der Anschaffung von Noten ( ein Notensatz für ein Spielstück kann 250 Euro kosten !) müssen wir bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs besondere Hygienemaßnahmen einhalten, die teuer sind.

 

Es geht dabei nicht nur um den richtigen Abstand, Lüftung, Desinfektionsmittel und Masken.

 

 

 

 

Was soll mit dem Geld geschehen ?

 

Wir brauchen sogenannte Akustikdeflektoren. Das sind Wände aus Plexiglas, die zwischen den Reihen der Spielenden positioniert werden. Bei normalem Spielbetrieb verhindern sie, dass den Spielenden die „Ohren wegfliegen“ und sie sich selber noch hören, wenn von hinten z.B. eine Tuba, Trompete, Posaune oder ein Schlagzeug tüchtig Lärm macht.

 

In Corona-Zeiten wirken diese Wände ähnlich wie die Plexiglasverbauungen um die Kassen in der Apotheke oder im Supermarkt. Sie verhindern Tröpfcheninfektionen und kanalisieren Aerosole.

 

 

 

Eine solche Anschaffung erleichtert uns zum Winter hin, wenn wir nicht mehr draußen proben können, das Musizieren in Räumen. Wenn wir wieder unter normalen Bedingungen spielen können, werden sie zum Beispiel bei großen Konzerten eingesetzt.

 

So hätten wir zweimal großen Nutzen.

 

 

 

Das ist ja unsere große Hoffnung: Dass wir die Möglichkeit zum Üben haben, um möglichst bald wieder für Sie spielen zu können.

 

 

 

Machen Sie mit ! Helfen Sie mit , dass wir unsere Zielmarke von 2000 Euro erreichen. Und dann sehen wir uns hoffentlich bald bei einem unserer Konzerte !

 

Danke für Ihre Unterstützung !

 

 

 


 

Von der Feuerwehrkapelle zum Stadtorchester

 

Eine Konzertankündigung aus dem Jahre 1888 belegt, dass es schon damals eine Kapelle der Norder Feuerwehr gegeben hat. Durch verschiedene Ereignisse, deren Einzelheiten nicht genau bekannt sind, traten mehrere Unterbrechungen ein. Durch Zusammenschluss mit der Kyffhäuserkapelle Berum wurde der Musikzug der Feuerwehr Norden neu gegründet. Der erste öffentliche Auftritt nach der Neugründung erfolgte anlässlich der 700-Jahr-Feier der Stadt Norden.

 

Zur 750-Jahr-Feier der Stadt Norden im Jahr 2005 bestünde der Musikzug der Feuerwehr Norden nach Neugründung also 50 Jahre.

Somit kann auch mit Recht behauptet werden, dass der heutige Musikzug/Stadtorchester auf eine lange Tradition zurückblicken kann.

 

In der Vergangenheit drohte diese bislang einzige Blasmusikformation in der Stadt Norden (Musikzug der Feuerwehr) wegen Nachwuchsmangel ihre Aktivitäten einstellen zu müssen. Um dieses zu verhindern wurde die Zusammenarbeit mit der Musikschule gesucht. Auf Anregung und unter Beteiligung des Musikzuges der Feuerwehr Norden und in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Norden entstand 1998 die Formation unter dem Namen Stadtorchester Norden. Der Landkreis Aurich, die Stadt Norden und die Kreismusikschule Norden haben uns hilfreich zur Seite gestanden.

 

Mit anderem „Outfit“, neuem Namen und modernerer Musikrichtung gelang der Erhalt und Ausbau des Orchesters. Dadurch ist es gelungen der Stadt Norden ein Blasorchester zu erhalten. Das Orchester hat  seine Wurzeln in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Norden und ist dort nach wie vor beheimatet.

 

Als Stadtorchester Norden haben wir unseren Mitgliederbestand stetig erweitern können. Derzeit wirken mehr als 170 Mitglieder, aufgeteilt in vier Generationen, aktiv mit. Die Mitglieder kommen aus den verschiedensten Berufgruppen und Schulformen.

Mit traditioneller und moderner Blasmusik ist es gelungen eine musikalische und menschliche Verbindung innerhalb dieser Generationen zu schaffen.

 

Unser Ziel soll weiterhin sein, allen interessierten, besonders den jungen Menschen zu sozial vertretbaren Kosten ein „Mitmachen“ zu ermöglichen und an gemeinsames Musizieren heranzuführen.

Unser Anliegen ist es musikalischer Botschafter der Stadt Norden zu sein und auch in Zukunft eine nachhaltige Jugendarbeit in Feuerwehr und im Kulturbereich zu leisten.

Im Herbst 2006 haben wir ein „Jugend- und Wiedereinsteiger-Orchester“ gegründet. Hier musizieren Anfänger und Wiedereinsteiger aller Altersgruppen miteinander.  Ebenso startete 2008 das "TeaTime-Orchester", in welchem musikalische Neulinge ihre Liebe zur Musik ausleben können.

Letztlich wurde vor wenigen Jahren das "Chaos-Orchester" gegründet, in welchem Einsteiger ebenfalls auf leichte und einfühlsame Weise an die Welt der Musik herangeführt werden.

 

Wer bei diesen Orchestern mitmachen möchte ist unter dem Motto:

 

                                                              - Musik macht Spaß

                                                              - Musik verbindet

                                                              - Musik schafft Freunde

 

                                                                                           Herzlich willkommen!!!

Gesamtorchester - Hilfeleistungszentrum, Norden - Juni 2016
Gesamtorchester - Hilfeleistungszentrum, Norden - Juni 2016